Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt des alten Buchenwaldes und den Schutz vieler seltener Arten von Flora und Fauna in unserer Heimat einsetzt.
 Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt des altenBuchenwaldes und den Schutz vieler seltener Artenvon Flora und Fauna in unserer Heimat einsetzt.

Bürgerinitiative „Mensch und Natur“ Hardert/Rengsdorf

Am 11.08.2015 wurde die Bürgerinitiative „Mensch und Natur“ im Dorfgemeinschaftshaus in Hardert gegründet. Die insgesamt 17 Gründungsmitglieder kamen sowohl aus der Ortsgemeinde Hardert als auch aus den unmittelbar angrenzenden Nachbargemeinden in der alten Verbandsgemeinde Rengsdorf.

 

Anlass für die Gründung der Bürgerinitiative war die aufkommende öffentliche Diskussion über die Ausweisung einer Vorrangfläche für den Bau eines Windparks auf einer Waldfläche zwischen den Ortsgemeinden Hardert, Rengsdorf und Anhausen. Bereits unmittelbar nach ihrer Gründung hat sich die Bürgerinitiative zur primären Aufgabe gemacht, die Bevölkerung in den betroffenen Ortsgemeinden, aber auch über deren Grenzen hinaus, über das Thema „Windpark“ im schützenswerten Naturpark Rhein-Westerwald zu informieren und zu sensibilisieren.

Erste öffentliche Informationsveranstaltung im DGH Hardert, September 2015 Erste öffentliche Informationsveranstaltung im DGH Hardert, September 2015

Um die Bürgerinnen und Bürger sowie die politischen Entscheidungsträger vor Ort davon zu überzeugen, dass die favorisierte Fläche für die Errichtung eines Windparks ungeeignet und die vorhandene Natur vorrangig schützenswert ist, mussten die Vertreter der Bürgerinitiative umfangreiches Material an Zahlen, Daten und Fakten zusammentragen, auswerten und mit Experten analysieren. Die Ergebnisse wurden anschließend in Informationsveranstaltungen der breiten Öffentlichkeit erläutert.

Höhepunkt der noch jungen Bürgerinitiative war am 22.09.2015 eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema Windpark im Dorfgemeinschaftshaus Hardert mit mehr als 100 interessieten Zuhörern. Die bisherigen Mühen hatten sich gelohnt und eine sachliche aber kontrovers geführte öffentliche Diskussion zu dem Thema war entfacht.

 

In seiner Sitzung am 15.03.2016 hat der Verbandsgemeinderat Rengsdorf sich einstimmig gegen die Ausweisung des Gebietes K9 als Vorrangfläche für einen Windpark ausgesprochen. Die engagierten und hartnäckigen Bemühungen der Bürgerinitiative und ihrer Unterstützer hatten sich gelohnt und das gesetzte Ziel wurde erreicht. Im Nachgang hat die Bürgerinitiative ihre Betätigungsfelder ausgeweitet und zwischenzeitlich auch die Anerkennung als gemeinnütziger Verein erhalten. Hierdurch können Zuwendungen für Naturschutz, Landschaftspflege und Umweltschutz generiert werden. 

Fledermaus-Exkursionen mit Günther Hahn Fledermaus-Exkursionen mit Günther Hahn

Die Bürgerinitiative möchte Jung und Alt auf die Schönheit unserer hiesigen Region aufmerksam machen und die Wichtigkeit einer intakten Umwelt ins Gedächtnis rufen. Regelmäßig werden durch den Diplom-Biologen Günter Hahn kostenlos Führungen (u.a. Fledermausexkursion) mit der BI und interessierten Bürgern durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurden zur Bewahrung der Fledermausbestände gestiftete Fledermauskästen (u. a. von der Jagdpächterfamilie Susanne und Dirk Grünwald) unter Anleitung von Herrn Hahn in und um Hardert montiert.

 

Das Engagement der Bürgerinitiative wurde im Mai 2020 im Rahmen des Projektes „Ehrenamtliche Bürgerprojekte 2020“ ausgezeichnet. Mit der Prämie in Höhe von 500 € wurde eine neue Blumenwiese (ca. 5.000 m²) für Bienen und Insekten in Hardert angelegt. Die vielfältige Arbeit für unseren schönen Ort Hardert und die unmittelbare Umgebung erfolgt ausschließlich ehrenamtlich und wird überwiegend durch Spenden finanziert. Neue interessierte Unterstützer/innen, denen der Umwelt- und Naturschutz ebenfalls am Herzen liegt, können sich unter www.bi-mensch-naturhardert.de informieren und uns jederzeit gerne beitreten. Für weitergehende persönliche Rückfragen steht stellvertretend für die Bürgerinitiative Gunter Jung unter der Rufnummer 0151/51611663 und Dieter Kröll unter der Rufnummer 0160/97305190 zur Verfügung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative Mensch-Natur Hardert